Novelis Aluminium für Olympische Architektur

Elektrizitätswerk erstrahlt im neuen Licht

Im Zuge der olympischen Winterspiele und der Paralympics 2014 in russischen Sotschi wurden Bauprojekte ausgeschrieben, deren Ziel es war, alltäglichen Gebäuden ein innovatives und künstlerisches Äußeres zu verleihen.

Unter anderem sollten die beiden Elektrizitätswerke in Rosa Khutor und Poselkovaya den Weg von unscheinbaren Bauwerken zu einzigartigen, lebendigen und unvergesslichen Unikaten finden.


Karen Saprichyan, Professor an der International Academy of Architecture und Leiter des Projekt-und Design Büros GrandProektSity, setzte das Designkonzept mit Fassadentafeln aus ff2® Novelis Farbaluminium um.

Zum einen besticht ff2® Farbaluminium durch seine hochfeste und seewasserbeständige Legierung. Zum anderen bietet das Material, mit seiner hochwertigen PVdF-Beschichtung, langlebiges, witterungsbeständiges und kreatives Oberflächendesign.

Bei jedem der Elektrizitätswerke wurden über 1400 m² Novelis Farbaluminium verbaut. Die perforierten ff2® Fassadenpaneele verleihen den Gebäuden eine außergewöhnliche Optik. Speziell bei Dunkelheit geben hinter den Paneelen positionierte LED-Projektoren den Gebäuden ein spektakuläres und auch einzigartiges Äußeres.

Ein weiterer relevanter Aspekt bei der Konstruktionen von Elektrizitätswerke ist die hohe Brandsicherheit von Novelis Aluminium. Novelis Farbaluminium ff2® ist gemäß DIN EN 13501 mit der Brandklasse A1 als nicht brennbar klassifiziert und sorgt für höchste Materialsicherheit.

ff2® Farbaluminium erhalten sie in Standardfarben sofort ab Lager bei unserem offiziellen Vertriebspartner W. Hartmann & Co.

http://www.w-hartmann.de

Novelis Deutschland GmbH

www.novelis.com
sales.goettingen@novelis.com

Not just aluminium, Novelis Aluminium™